Papa fertig! Ich habe AA gemacht. *shocked*

Huhu liebe Freunde.

Da wir zurzeit eine Wette noch bis Ende Februar am Laufen haben, darf mein @babyliho zuhause nicht auf das große Porzellantöpfchen gehen. Ausnahme ist nur auf der Arbeit, da möchte man sich die Peinlichkeit bzw. die Geruchsbelästigung seinen Arbeitskollegen ja nicht antun.

Für mich ist es bisweilen immer eine Hürde, ein NoGo oder einfach nur ekelig eine volle Windel zu wechseln, wobei ich es eigentlich mag, wenn mein @babyliho das große Porzellantöpfchen nicht aufsucht und sein großes Geschäft zuhause vollkommen in die Windel erledigt.

Zurzeit wechselt mein @babyliho immer selbst seine schmutzige Windel, macht seinen Popo mit Feuchttüchern sauber und reinigt sich in der Dusche.
Gerne würde ich diesen Part als Daddy übernehmen, wie bei nur nassen Windeln, auch die schmutzige Windel wechseln. Aber die Hemmschwelle und der ekel davor ist einfach noch zu groß.

Vielleicht habt ihr ja Tipps für mich wie man diese Hemmschwelle bzw. den Ekel davor überwinden kann, gerne könnt ihr mir ja in den Kommentaren schreiben wie ihr das macht. Ob Nase zuhalten, eine Wäscheklammer oder einfach viel Babypuder/Reinigungsschaum hilft?

Ich freue mich über hilfreiche Tipps, Ideen und Anregungen von euch für das saubermachen von schmutzigen Windeln.

Liebe Grüße
euer PapaMaxi *hugs and kisses*

Kommentar verfassen